Obstbaumschnittkurs

Obstbäume benötigen für die Instandhaltung  einen regelmäßigen Schnitt, damit sie zuverlässig reiche Ernten liefern und nicht vorzeitig vergreisen. Zu diesem Thema bietet unsere Kreisgruppe interessierten Mitgliedern einen Obstbaumschnittkurs unter der Anleitung von Wolfgang Thomann auf unseren Wildlandwiesen in Obernbreit an.

Termin: Samstag, den 04.März 2023 von 09:00 Uhr bis ca. 15:00 Uhr. Treffpunkt : 09.00 Uhr bei Elektro Löther Würzburger Str. 33  97342 Obernbreit.

Die erforderliche Anmeldung schreiben Sie bitte an dammeklaus@gmail.com

Wald und Wild im Landkreis Kitzingen

Der relativ geringe Waldanteil im Landkreis Kitzingen leidet besonders unter dem Klimawandel mit mehreren aufeinander folgenden Hitzejahren, Trockenheit, Baumkrankheiten und Schädlingsbefall. Alle bayerischen Landkreise wurden aufgefordert, für Hegegemeinschaften deren Verbiss-Belastung seit 2006 als „zu hoch“ oder „deutlich zu hoch“ bewertet wurde, eine Reduktion des Wildverbiss zu erreichen um den Wald klimaresistent umzubauen und erhalten zu können. Nachdem auch Hegegemeinschaften im Landkreis Kitzingen von dieser Bewertung betroffen sind, wurden dazu bereits 2020 sog. Leitlinien vom Jagdbeirat im Landkreis Kitzingen erarbeitet.

Die 8 gefassten Leitlinien:

1. Durchführung einer Informations- und Sensibilisierungveranstaltung für Jäger und  Waldbesitzer

2. Förderung der Wildbretvermarktung und Aufbereitung (Gesetzgeber ist gefragt)

3. Vermehrte Durchführung von revier- und hegeringübergreifenden Bewegungsjagden

4. Aufklärung der Jagdgenossen über ihre Rechte und Pflichten sowie über Möglichkeiten bei der Gestaltung von Jagdpachtverträgen

5. Schaffung von Äsungsflächen in waldarmen Regionen auf kommunalem Grund

6. Anpassung des Jagdrechts an die aktuellen Gegebenheiten und Probleme (Gesetzgeber ist gefragt)

7. Konsequente Ahndung bei Fütterungsverbot

8. Geschlechterverhältnis bei der Abschussplanung besonderen Stellwert einräumen

Informations- und Sensibilisierungveranstaltung für Jäger und Waldbesitzer

Das Landratsamt Kitzingen hatte Waldbesitzer, Land- und Forstwirte, die Bürgermeister:innen und die Kitzinger Jägerschaft zur Veranstaltung „Wald und Wild im Landkreis Kitzingen“ am 26.10.2022  in die Steigerwaldhalle Wiesentheid eingeladen.

Informationsveranstaltung „Wald und Wild im Landkreis Kitzingen“ am 26.10.2022  in der Steigerwaldhalle Wiesentheid

Die mit der o.g. Veranstaltung durchgeführte Pflichttrophäenschau des Jagdjahres 2021 / 2022 zeigte mit den ausgestellten Rehgehörnen die hegerische Arbeit der Jäger aus den Revieren von 10 Hegegemeinschaften. Vielen Dank für die Organisation und Ausschmückung der Halle an den verantwortlichen Hegeringleiter Armin Stark (HG 3) und an seine Helfer und Unterstützer mit Michael Scheller von der HG 4. Die Jagdhornbläser der Kreisgruppe umrahmten die Veranstaltung unter der Leitung von Hanne Kern. Auch ihnen ein herzliches Dankeschön.

Kurzvorträge

Waldsituation im Landkreis Kitzingen (Michael Grimm, Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten, Würzburg/Kitzingen)

Themenschwerpunkt Jagdgenossenschaften (Herbert Pfriem, Arbeitsgemeinschaft Jagdgenossen Landkreis Kitzingen)

Lebensraum des Wildes und Waldentlastung (Werner Kuhn, Jäger und Betreiber des Hubertushofs in Güntersleben)

Jagdpraxis anhand von zwei Revierbeispielen im Landkreis (Christian Belz, Jagdleiter Forstverwaltung Graf von Schönborn)

Leitlinien für nachhaltige Verbesserung der Waldverjüngung in dauerhaft roten Hegegemeinschaften im Landkreis Kitzingen (Johannes von Rotenhan, FBG Iphofen)

Diskussion

In der, an die Kurzvorträge anschließenden regen Podiumsdiskussion zeigte sich, dass für erfolgreichen Waldumbau noch erhebliche gemeinsame Anstrengungen von Waldbesitzern, Jagdgenossen und Jäger notwendig sind. Ein positiver Neuanfang mit konstruktivem  Meinungsaustausch ist gemacht.

Podiumsdiskussion „Wald und Wild im Landkreis Kitzingen“

Die Kreisgruppe Kitzingen bedankt sich bei Frau Tamara Bischof für ihr Anliegen um einen Interessenausgleich zwischen Waldbesitzern, Land- und Forstwirtschaft, Jagdgenossen sowie der Jägerschaft und bei Michael Grimm (AELF) für seine immer sachorientierte Zusammenarbeit.

Übungsschießen im Schießkino Schweinfurt

Am Samstag den 1. Oktober 2022 besuchten 21 Teilnehmer unter der Leitung von Schießobmann Christian Melber und seines Stellvertreters Marcus Behnke das Schießkino in Schweinfurt. Während des absolvierten Trainings mit Schwarzwild-Filmsequenzen, konnten die Schützen den Bewegungsablauf und das Vorhaltemaß üben und somit ihre Treffsicherheit prüfen und perfektionieren. Die Teilnahme am Übungsschießen beinhaltet auch den Erwerb eines Schießnachweises. Bei genügend Interesse kann bei künftigen Übungsschießen im Schießkino auch das Schießen mit Kurzwaffe (z.B. annehmender Keiler) geübt werden.

Hubertusmesse 2022

Der ökumenische Hubertusgottesdienst wird am Sonntag, den 06.11.2022 um 18:30 Uhr in St. Sebastian in Sulzfeld am Main stattfinden. Der Gottesdienst wird von den Parforcehornbläser Schweinfurt unter der Leitung von Katharina Götz sowie von Pfarrerin Esther Zeiher und Pfarrer Gerhard Spöckl gestaltet. Nach dem Gottesdienst unterhalten die Jagdhornbläser Kitzingen unter Leitung von Bläserobmann Sebastian Fleischmann die Besucher vor der Kirche. Danach gibt es die Möglichkeit zur Einkehr im Sportheim Sulzfeld.

Um unsere Website für Sie optimal zu gestalten und kontinuierlich zu verbessern, verwenden wir Cookies. Mit der weiteren Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.